· 

pH Wert Messen

Grüß Euch.

 

 

 

Ich wollte Euch doch noch, passend zu unserem letzten Vortrag, erklären wie man den pH Wert über den Urin misst und worauf man dabei achten sollte.

 

Der pH Wert unseres Urins ist sehr aussagekräftig zur Überprüfung unseres Säure-Basen-Haushaltes. Welchen wir mit pH-Indikator-Teststreifen messen können, die man in jeder Apotheke bekommt.

 

Wenn Ihr eine pH Wert Messung machen möchtet sind einige Dinge zu beachten.

 

Zuerst sollten einige Tage vor der ersten Messung alle Nahrungsergänzungsmittel abgesetzt werden, denn diese könnten die Messung verfälschen. Dann ist es wichtig, dass man im so genannten Mittelstrahlurin misst. Der Teststreifen wird kurz in den Urinstrahl gehalten. Der Teststreifen wird sich anschließend verfärben. (Das kann schon mal je nach Marke der Streifen variieren). Meistens deutet eine Verfärbung in Richtung hellgelb bis orange auf einen sauren pH Wert hin und eine Verfärbung in Richtung grün, blau, dunkelrot auf basische pH Werte hin. Wird jetzt die Verfärbung des Teststreifens mit der mitgelieferten Skala verglichen, kann man den pH Wert erkennen.

 

Wichtig ist nur, dass Ihr nicht nur eine einzige Messung macht, denn ein einzelner Wert sagt noch gar nichts aus. Die Messung sollte über ein paar Tage (ca. 4 – 5 Tage) erfolgen. Dabei wäre es ideal wenn Ihr an diesen Tagen nur 3 Mahlzeiten zu Euch nehmt und Ihr eine Messung eine ½ Std. vor der Mahlzeit und 2Std. nach der Mahlzeit macht – also 6x täglich. Der Urin sollte dabei nach der Mahlzeit einen basischen Wert aufzeigen. Wenn dem nicht so ist kann von einer Übersäuerung ausgegangen werden.

 

Wichtig zu wissen ist das Schwankungen der Werte am Tag erwünscht sind! – Sie zeigen an das, dass die Regelmechanismen dass Säure-Basen-Haushaltes aktiv sind.

 

Und der Morgenurin sollte der Sauerste am Tag sein, denn in der Nacht werden Säuren von der Leber zur Ausleitung vorbereitet und morgens über die Nieren ausgeschieden.

 

Bei einem ausgewogenen Säure-Basen-Haushalt liegen die Werte morgens meistens zwischen pH 6,2 und 6,5. – Bei einer starken Übersäuerung können sie auch schon mal bei pH 5,5 liegen. Der Abendwert sollte höher sein als der Morgenwert – zwischen 6,5 und 7,4. Genau wie die restlichen Tageswerte nicht unter den, des Wertes, vom Morgen fallen sollten.

 

Wie schon gesagt sollten die Werte am Tag schwanken und das bis zu mehr als einem Wert.

 

- Die Werte vor der Mahlzeit sind leicht sauer und idealer Weise nach der Mahlzeit basisch, denn wenn mit der Mahlzeit mehr Basen im Körper eintreffen als benötigt werden, werden diese wieder ausgeschieden so dass dann der pH Wert steigt.  

 

Wenn der Morgenwert nicht der niedrigste der Tages ist, dann liegt vermutlich eine Übersäuerung vor.

 

 

 

Für Fragen rund um den Säure-Bassen-Haushalt oder für eine ganzheitliche Ernährungsberatung um einer Übersäuerung entgegen zu wirken stehe ich Euch sehr gerne zur Verfügung. Schreibt mir einfach und wir werden einen Termin zusammen finden. Ich freue mich von Euch zu hören.

 

 

 

Liebe Grüße

 

Sebastian

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0